Mountainbikes Fully

Mountainbike Fully – Das solltest du über diese Mountainbike Art wissen!

Im Jahr 1987 beauftragte die Bike-Schmiede Kestrel Keith Bontrager, das erste Fully zu bauen. Ein Jahr später stellte Keith Bontrager in Long Beach seine Arbeit vor. Kestrel Nitro, das erste Fully Mountainbike war geboren. Auch wenn das Bike hinsichtlich Federung, Dämpfer und Komfort noch zu wünschen übrig ließ, so war die Entwicklung von Bontrager ein bedeutender Meilenstein in der Geschichte des Fully. 

 

Das MTB-Fully im Vergleich zum Hardtail MTB

Während das Hardtail ohne hintere Federung auskommt, ist das Fully mit einer vorderen und hinteren Federung ausgestattet. Fully steht für Full Suspension Bike. Hardtail Mountainbikes ohne Hinterbaudämpfer verfügen über ein gefedertes Vorderrad. Hardtail bedeutet hier „harter Hinterteil“.

 

Mountainbike Fully

Vorteile Nachteile
Bessere Traktion und Stabilität, welche zu höherer Geschwindigkeit führen kann Etwas schwerer und teurer als das Hardtail
Besserer Ausgleich durch Vorder- und Hinterradfederung bei unebenen und schweren Strecken Wartungsintensiver
Besser für den Rücken Regelmäßige Wartung von Hinterbau und Dämpfer erforderlich
Bikepark und Springen sind aufgrund der besseren Federung möglich Bergauf teilweise weniger effizient
Dort, wo das Hardtail an seine Grenzen kommt, glänzt das Fully

Mountainbike Hardtail

Vorteile Nachteile
Günstiger Im Gelände eher begrenzter Einsatzbereich
Benötigt weniger Wartung und Pflege Extreme Trails können teilweise nicht gefahren werden
Geringeres Gewicht Stöße werden direkt auf den Körper übertragen
Steifer und direkter in der Kraftübertragung Weniger Komfort und Sicherheit
Grip des hinteren Reifens ist stark eingeschränkt

Welche Rahmen- & Laufradgrößen benötige ich bei meinem Fully?

Für die Ermittlung der Rahmenhöhe misst du deine Schrittlänge von der Schuhsohle bis zum Schritt. Diese Länge wird mit einem Faktor multipliziert und ergibt die Rahmenhöhe in cm. Orientiere dich bei der Wahl deines MTB Fully an nachstehender Tabelle:

 

Schrittlänge in cm Körpergröße in cm Rahmengröße in cm Rahmengröße in Zoll Laufradgröße in Zoll
58 - 63 150 - 155 33 - 36 (XS) 13 - 14 27,5
61 - 67 155 - 160 35 - 38 (XS) 14 - 15 27,5
67 - 70 160 - 165 38 - 40 (S) 15 - 16 27,5
70 - 75 165 - 170 40 - 43 (S/M) 16 - 17 27,5
74 - 79 170 - 175 42 - 45 (M) 16,5 - 17,5 27,5 / 29
77 - 83 175 - 180 44 - 47 (M) 17,5 - 18,5 27,5 / 29
81 - 86 180 - 185 46 - 49 (L) 18 - 19 29
86 - 91 185 - 190 49 - 52 (L) 19 - 20,5 29
91 - 98 190 - 195 51 - 56 (XL) 20,5 - 22 29
ab 98 ab 195 ab 56 (XL) ab 22 29

Mit kleineren Fahrrädern bist du agiler und sportlicher unterwegs. Je kleiner der Rahmen und das Laufrad, desto beweglicher bist du auf deinem Bike. Das kommt dir vor allem beim Befahren von Trails zugute. Fährst du lieber längere Touren in den Bergen anstelle von actionreichen Trails empfehlen wir dir größere Fahrräder, also größere Rahmen und entsprechende Laufräder. Damit bist du sicherer und laufruhiger unterwegs.

Du siehst, die Wahl der richtigen Rahmenhöhe und Laufradgröße hängt stark vom Einsatzgebiet ab. Ebenso beeinflussen das individuelle Fahrverhalten und Empfinden, welches Mountainbike Fully am besten für dich geeignet und auf deine Bedürfnisse abgestimmt ist. 

 

Wie viel Federweg sollte mein Fully Mountainbike haben?

Der Federweg ist die maximale Länge des Weges, welche die Federung bis zum Rahmen zurücklegen kann. Je tiefer die Federung, desto eher können Unebenheiten und Sprünge abgefangen werden. Grundsätzlich findet man drei unterschiedliche Größen bei den Federwegen. Es kommt aber auch auf das MTB-Modell an.

  • 120 mm Federweg: Cross Country Bikes; geeignet für Fahrer, die viel bergauf unterwegs sind, aber auch leichte Downhill Strecken fahren

  • 150 mm Federweg: Alle Mountainbikes; für gelegentliche Bikepark-Besuche und Trails

  • 180 mm Federweg: Enduro- und Freeride Bikes; Sitzposition auf Bergabfahrten ausgelegt; Sprünge und Hindernisse sind kein Problem; geeignet für erfahrene MTB Fahrer

  • 180 mm Federweg: Downhill Bikes; geeignet für hohe Geschwindigkeiten auf unebenen Trails

 

Federungssysteme haben maßgeblich Einfluss auf den Fahrkomfort und die Fahrdynamik, da diese Stöße von Unebenheiten abfedern. Abhängig von den geplanten Einsatzbereichen ist ein Fully mit mehr oder weniger Federweg zu bevorzugen. Ein größerer Federweg bedeutet zugleich eine aufrechtere Sitzposition. Daher gilt beim Federweg: So viel wie nötig, aber so wenig wie möglich.

 

Mountainbike Fully bei Biketech24 kaufen!

Biketech24 bietet dir eine große Auswahl an Fully MTB und vielen andere Fahrradarten sowie Zubehör und Ausrüstung für ein erlebnisreiches Abenteuer auf dem Bike. Dabei spielt es keine Rolle, ob du auf der Suche nach einem Mountainbike Fully für Damen oder Herren bist oder ein MTB Fully Schutzblech für hinten suchst. Bei Fragen steht unser erfahrenes Team gerne telefonisch oder per Mail zur Verfügung. Finde im Onlineshop dein passendes Mountainbike Fully zum Bestpreis und genieße eine unkomplizierte Bestellung, schnellen Versand, unterschiedliche Zahlungsarten und ein 60-tägiges Rückgaberecht. 

Sichere dir jetzt dein Mountainbike Fully und starte dein nächstes Bike Abenteuer!