Schlösser

Beim Schloss besser nicht sparen!

Beim Kauf eines billigen Fahrradschlosses sparen Sie langfristig gesehen an der falschen Stelle, und bei Biketech24 müssen Sie sich darum keine Gedanken machen: Wir achten bei der Auswahl unserer Schlösser auf Qualität zu einem vernünftigen Preis. Der Kaufpreis des Schlosses sollte und kann zwischen fünf bis zehn Prozent des Kaufpreises des Fahrrads ausmachen, um ein gutes diebstahlsicheres Produkt zu erhalten. Je dicker und schwerer das Schloss ist, umso besser ist das Fahrrad auch gesichert. Im Grund gilt: Je leichter und teurer das Rad, desto schwerer und teurer sollte das Schloss sein, um nachhaltig Schutz vor Langfingern zu bieten!

Welches Schloss bietet den besten Schutz?

Den besten Diebstahlschutz bieten robuste Falt-, Bügel- oder Kettenschlösser, sofern das Fahrrad damit an einem festen Gegenstand gesichert wird. Dünnere Kabel-, Bügel- oder Kettenschlösser eignen sich als Zweitschloss, bieten allein aber keine ausreichende Sicherung. Sie sollten Ihr abgestelltes Fahrrad nur damit sichern, wenn Sie es noch im Blickfeld haben, z.B. beim kurzen Gang zum Bäcker. Dünne Spiralkabelschlösser lassen sich oft leicht und unauffällig mit einfachen Hilfsmitteln knacken, können aber als Zweitschloss den potenziellen Dieb zurückschrecken lassen. Abschreckend wirken auch Alarmschlösser, welche bei Erschütterungen einen hohen und lauten Ton ausstoßen.

Welche Sicherheitsstufen gibt es?

Die Sicherheitsstufen unterscheiden sich von Hersteller zu Hersteller, den Überblick zu behalten ist nicht leicht. Grundsätzlich gilt: Je höher die Sicherheitsstufe, desto sicherer das Schloss. In unserem Onlineshop finden Sie Schlösser der Hersteller Abus, Trelock, ACID und weiteren zu vernünftigen Preisen. Sie bestellen, wir liefern!

Schlossarten

Bei der Auswahl des Schlosses können Sie aus vielen Möglichkeiten wählen:
Schließung per Schlüssel oder Zahlenkombination? Welchen Durchmesser in mm sollen die Kettenglieder oder der Bügel haben?
Aus welchem Material ist das Schloss gefertigt? Soll das Schloss während der Fahrt in einer Halterung am Fahrrad oder lieber im Rucksack verstaut werden? Wo stellen Sie zukünftig Ihr Fahrrad ab? In der Stadt ist die Auswahl an Abstellmöglichkeiten, z.B. Fahrradständer oder Fahrradanlehnbügeln, hoch. Manche Schlösser kommen wegen fehlender Länge bei Laternenmasten oder kleinen Bäumen an ihre Grenzen. Etwas Voraussicht ist hier erforderlich, damit Sie dann später nicht unnötig nach einem Abstellplatz suchen müssen!
Übrigens: Wir empfehlen, beim Abschließen immer entweder Vorder- oder Hinterrad mit dem Rahmen anzuschließen. Da die meisten Fahrräder mit Schnellspannern ausgerüstet sind, bringt ein am Fahrradständer angeschlossenes Vorderrad nicht viel. Im schlimmsten Fall ist von Ihrem Fahrrad nur noch das Rad mit Schloss übrig, der Rest konnte einfach weggetragen werden.