Schuhe

Schicke Schuhe online shoppen

Fahrradschuhe als spezialisierte Unterkategorie der Alltagsschuhe sollen meist einen spezifischen Zweck erfüllen und sind dahingehend optimiert. Alle Radschuhe verfügen über eine steife Sohle, teils mit Carbon verstärkt, damit die Kraft mit möglichst wenig Verlust auf die Pedale übertragen wird. Wer auf den letzten Metern vor der Ziellinie seine Konkurrenten hinter sich lassen will, kommt an speziell aufs Radfahren angepassten Schuhen nicht vorbei. Der passende Radschuh umschließt den Fuß und bietet sowohl Halt als auch ein komfortables Tragegefühl. Von all diesen technischen Vorteilen eine abgesehen, ist der Fahrradschuh doch auch ein Ausdrucksmittel des persönlichen Styles, schließlich gehören zu einem coolen Outfit auch ein paar coole Schuhe!

Welche Fahrradschuhe passen zu mir?

Bei den Rennradschuhen steht die maximierte Kraftübertragung mit einem möglichst geringen Gewicht im Vordergrund. Da der Fuß hier praktisch nur zum Auf- und Absteigen die Pedale verlässt, bringt der Schuh auch kein großartiges Profil mit.
Ganz anders sieht es bei den Gravel-Schuhen aus: Hier wird damit gerechnet, dass auch im unwegsamen oder schlammigen Gelände kurze Strecken zu Fuß zurückgelegt werden. Demzufolge sind diese Schuhe stärker profiliert, atmungsaktiv und teilweise auch wasserdicht.
Ähnlich verhält es sich mit den Mountainbike-Schuhen, welche logischerweise etwas Traktion auf dem Trail auch ohne MTB mitbringen sollten. MTB-Schuhe gibt es mit und ohne Klicksystem, abhängig davon, ob Klickpedale oder Flatpedale genutzt werden. Winterschuhe und Indoor-Schuhe bieten hier wohl den größten Gegensatz: Mit dem passenden Winterschuh fühlen bleiben die Füße bei kalten bis eisigen Temperaturen und nassen Bedingungen trotzdem wohlig warm und komfortabel. Dem Indoor-Schuh ist das Wetter oder die Jahreszeit völlig gleichgültig, da dieser sowieso nur drinnen getragen wird. Hier wird Wert auf ein atmungsaktives Obermaterial, z.B. Mesh, gelegt.
Trekkingschuhe kommen rein optisch einem halbhohen Wanderschuh recht nah, sind aber in der Regel deutlich leichter und speziell für Radreisen konzipiert. Das heißt: Meist kompatibel mit Klick-Systemen, guter Halt auch auf Tragepassagen und trockene Füße bei Wind und Wetter.
Überschuhe sind keine eigenständigen Schuhe per se, sondern funktionieren wie eine zweite Schicht über dem eigentlichen Schuh, um beispielsweise den Fuß vor Feuchtigkeit oder Kälte zu schützen. Hier sollte auf die passende Größe des Überschuhs geachtet werden. Für Fahrradschuhe mit BOA-Schließsystem gibt es auch Überschuhe mit einer Aussparung an der Stelle des Drehverschlusses.

Welche Schließsysteme gibt es?

Am bekanntesten und auch beliebtesten ist das Boa® System, welches Enge und Weite des Schuhs mit einem Drehknopf reguliert. Auch wenn das verwendete Kabel dünn erscheint, so ist es deutlich langlebiger und strapazierfähiger als herkömmliche Schnürsenkel. Und: Der Schuh bleibt garantiert geschlossen, es können sich während der Fahrt keine Schleifen lösen. In Kombination mit dem BOA System findet sich auch oft der Klettverschluss. Dieser Verschluss ist umfassend im Sortiment der Rennradschuhe und Gravelschuhe vertreten. Bei einigen MTB oder Trekkingschuhen wird für die Schnürung auch der herkömmliche Schnürsenkel verwendet.